Zum TrendLabor

VR-Spiele – eine neue Ebene der Unterhaltung

Seit der Markteinführung der Oculus Rift und der HTC Vive im März/April 2016 freuen wir uns über immer zahlreichere Neuerscheinungen im VR-Gaming Bereich.

Durch die direkt greifbare Erfahrung des Spielinhaltes gibt es gerade auch für gewaltfreie, lern-, erfahrungs-, erkundungs-, sport- und spaßorientierte Spiele neue Gestaltungsräume.

Anstatt räumlich vom Spielgeschehen separiert zu sein, finden wir uns inmitten fantastischer Welten wieder, die uns in ihren Bann ziehen und auf Entdeckung warten.

Onlinespiele gelten schon heute als eine der effektivsten Möglichkeiten im Marketing, um Ihr Unternehmen und Ihr Produkt dem Kunden von morgen näher zu bringen - mit VR werden wir diesen Trend aufgreifen und auf eine neue Stufe bringen.

Durch die hohe Immersion und die völlig neuen emotionalen Erfahrungen in VR Spielen nutzen Sie von der eigens für Sie gestalteten Spielewelt bis hin zu hocheffektivem "product placement" das Medium der Zukunft für Ihre Zwecke.

Wir konzipieren, entwickeln und erschaffen auch für Sie neue Welten und Spielerfahrungen. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich vom Potential des Mediums der Zukunft überzeugen.

Über die Programmierung hinaus entwickeln wir mit Hingabe die zur Software passenden Hardwarelösungen für Ihr Geschäft, Ihren Gastronomiebetrieb und Ihren Messestand.

Beispiel eines VR Spieles

"The Lab" – eine Sammlung sehr unterhaltsamer Minispiele, wie zum Beispiel:

  • Verteidigung einer Burg mit dem Langbogen
  • Erforschung der Anatomie anhand detaillierter Scans des menschlichen Körpers
  • Der Nutzer begibt sich wie ein Astronaut in seinem Raumanzug mitten in unser Sonnensystem und kann dessen Schönheit in 360° Ansicht erforschen

Und so funktioniert es:

Der Spieler kann sich frei innerhalb einer vorgegebenen virtuellen Spielzone bewegen, wobei seine realen Bewegungen durch spezielle Trackingsensoren in die virtuelle Umgebung gespiegelt werden.

Durch diese Technik kann der Spieler sich beispielsweise mit seinen echten Schritten durch den Raum bewegen, um ein Objekt mit einer echten Greifbewegung von einem Tisch aufzuheben.

Bei einer stationären VR-Lösung würde er im Gegensatz dazu einen Controller benutzen um diesen Punkt zu markieren und das Objekt durch einen Tastendruck aufheben.