Zum TrendLabor

VR-Businesslösungen

Mit Oculus Rift und HTC Vive sind im Jahr 2016 erstmalig VR-Systeme auf den Markt gekommen, die ein hohes Darstellungsniveau mit komfortabler Bedienung kombinieren.

Für den Businessbereich eröffnet sich damit ein neues Feld an interpersonellen Anwendungsmöglichkeiten.

Sowohl firmenintern, als auch in der Kundenberatung und Ihrer Produktpräsentation tun sich damit völlig neue interaktive Möglichkeiten auf.

Zusammen mit unserem Netzwerk von VR Profis konzipieren, entwickeln und programmieren wir für Sie maßgeschneiderte Businesslösungen im Hard- und Softwarebereich, die sich positiv auf Ihre Effizienz auswirken, Ihren Kunden einen erfahrbaren Mehrwert geben und zudem Ihr Image als Unternehmen in der Kundenwahrnehmung steigern.

Beispiel VR-Produktpräsentation

Stellen Sie sich vor, Sie vertreiben ein hochindividualisierbares Produkt. Nehmen wir an es handelt sich um Küchen.

Bisher konnte der Kunde zwar die Küche am Bildschirm planen und in einer Pseudo-3D-Ansicht bewundern, aber er konnte sich nicht durch seine Traumküche bewegen.

Nehmen Sie an, Sie haben in Ihren Geschäften einen VR-Stand eingebaut. Der Kunde und der Verkäufer gehen in die virtuelle Realität, planen zusammen die neue Küche und können diese in einer echten 360° Perspektive betrachten.

Gestaltungsdetails wie die Farbabstimmung, die Position der Küchenelemente und die praktische Anordnung der Schränke, Schubladen und Elektrogeräte können in Echtzeit verändert werden – der Verkäufer kann sofort wahrnehmbare Vorschläge machen.

Sie setzen damit einen neuen Standard der Beratungsqualität, sie begeistern den Kunden, erleichtern ihm seine Entscheidungen, bauen Kaufhemmnisse ab und präsentieren sich als modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen.